Zum Inhalt springen

Datenschutzinformation Videoüberwachung


Die CA Immo Berlin Lehrter Stadtquartier 9 GmbH hat in den öffentlichen Bereichen des Gebäudes, welche dem Hausrecht unterliegen, eine Videoüberwachung eingerichtet. Bei den überwachten Bereichen handelt es sich um:

  • Zufahrt Tiefgarage
  • Tiefgarage
  • Zugangstüren und Frauenparkplätze in der Tiefgarage
  • Lobby Untergeschoß und Erdgeschoß
  • Paketstation Untergeschoß
  • Alle Außenfassaden des Gebäudes (Erdgeschoß)
  • Zugang zur Dachterrasse

 (im Folgenden „der/die überwachte/n Bereich/e“).

Im Rahmen dieser Videoüberwachung werden personenbezogene Daten von Personen im überwachten Bereich verarbeitet. Untenstehend finden Sie nähere Informationen zu dieser Datenverarbeitung.

1. Verantwortliche und Kontakt

Verantwortlicher für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist die CA Immo Berlin Lehrter Stadtquartier 9 GmbH. Den Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter Friedrich-Ebert-Anlage 35-37, 60327 Frankfurt am Main, mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“ oder per Mail an dsb@caimmo.com.

2. Umfang, Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung 

Die CA Immo Berlin Lehrter Stadtquartier 9 GmbH erhebt folgende personenbezogene Daten durch Bildaufnahmen mittels Videokameras:

  • Bilddaten der Betroffenen (Aussehen, Verhalten), Ort der Bildaufnahme (Räumlichkeit, Standort der Kamera).
  • Ferner wird der Zeitpunkt der Bildaufnahme (Datum, Uhrzeit, Beginn/Ende der Bildaufnahme) erhoben.

Die Videoüberwachung erfolgt zu den untenstehenden Zwecken:

  • Vorbeugender Schutz von Personen oder Sachen:

Die Videoüberwachung erfolgt zum vorbeugenden Schutz von Personen oder Sachen innerhalb des überwachten Bereiches aufgrund bereits erfolgter Rechtsverletzungen oder aufgrund eines in der Natur des überwachten Bereiches liegenden besonderen Gefährdungspotenzials. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist das überwiegende berechtigte Interesse gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO.

Falls es an einem bestimmten Ort zu strafrechtlich relevantem Verhalten gekommen ist und aufgrund der Umstände mit weiteren Straftaten gerechnet werden muss, kann der Verantwortliche den relevanten Bereich in Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen temporär auch ohne Kennzeichnung überwachen. Diese Bereiche werden in der Liste oben erst nach Beendigung der jeweiligen Videoüberwachung eingetragen. Es besteht in diesem Fall ein berechtigtes Interesse an der Sicherung von Beweismaterial zur Aufklärung dieser Straftaten. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art 6 Abs 1 lit f DSGVO ggf. in Verbindung mit § 26 Abs 1 Satz 2 BDSG. 

  • Zutrittskontrolle:

Soweit die Videoüberwachung im überwachten Bereich zum Zweck der Kontrolle der Berechtigung des Zutritts zum Gebäude durch den Eigentümer oder Benutzungsberechtigten sowie zur Durchsetzung des Hausrechts erfolgt, dann ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung das überwiegende berechtigte Interesse gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO.

3. Speicherdauer

Die Bildaufnahmen werden grundsätzlich für einen Zeitraum von höchstens 72 Stunden (bei Feiertagen, ansonsten weniger als 48 Stunden) aufbewahrt. Zu einer längeren Aufbewahrung kann es kommen, wenn die Videos zur Verfolgung von Rechtsverletzungen, Geltendmachung, Ausübung oder Verfolgung von Rechtsansprüchen oder zu Schutz- oder Beweissicherungszwecken benötigt werden.

4. Auswertung im Anlassfall und Datenweitergabe

Im Anlassfall (Verfolgung von Rechtsverletzungen, Geltendmachung, Ausübung oder Verfolgung von Rechtsansprüchen oder zu Schutz- oder Beweissicherungszwecken) werden die Bildaufnahmen ausgewertet und neben den in Punkt 2 genannten Daten werden folgende personenbezogene Daten erhoben: Identität der Betroffenen, soweit aus der Aufzeichnung für den Auswertenden erkennbar und Rolle der Betroffenen (z. B. Täter, Opfer, Zeuge), soweit aus der Aufzeichnung erkennbar.

Ferner können im Anlassfall (Verfolgung von Rechtsverletzungen, Geltendmachung, Ausübung oder Verfolgung von Rechtsansprüchen oder zu Schutz- oder Beweissicherungszwecken), sofern dies verhältnismäßig und notwendig ist, im Einzelfall die vorgenannten Daten an nachstehende Empfänger übermittelt werden:

  • betroffene Personen, die die Bildaufnahmen zur Verfolgung von Rechtsansprüchen oder für Schutz- oder Beweissicherungszwecke benötigen
  • zuständige Sicherheitsbehörden (zu sicherheitspolizeilichen Zwecken) bzw. Gerichte (zur Beweissicherung)
  • Versicherungsunternehmen
  • Berufsmäßige Parteienvertreter

Technisch wird die Videoüberwachung von RGM Facility Management GmbH im Auftrag des Verantwortlichen durchgeführt.

5. Welche Datenschutzrechte stehen Ihnen zu?

Sie können Auskunft, insbesondere zur Herkunft und zu den Kategorien der zu Ihrer Person und zu Ihrem Geschäftsfall von uns verarbeitenden Daten, zur Speicherdauer, zu den Empfängern, welchen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt werden oder worden sind, zum Zweck und zur Art dieser Verarbeitung verlangen. Wir weisen darauf hin, dass keine Auskunft zu erteilen ist, wenn dadurch Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse gefährdet sind.

Falls wir Daten zu Ihrer Person verarbeiten, die unrichtig oder unvollständig sind, so können Sie deren Berichtigung oder Vervollständigung verlangen. Sie können auch die Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten verlangen. Bitte beachten Sie aber, dass dies nur auf unrichtige, unvollständige oder unrechtmäßig verarbeitete Daten zutrifft. Ist unklar, ob die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten unrichtig oder unvollständig sind oder unrechtmäßig verarbeitet werden, so können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten bis zur endgültigen Klärung dieser Frage verlangen. Soweit die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür vorliegen, können Sie auch die Datenübertragung an einen anderen Verantwortlichen verlangen. Wir ersuchen Sie zu beachten, dass diese Rechte einander ergänzen, sodass Sie nur entweder die Berichtigung bzw. Vervollständigung Ihrer Daten oder deren Löschung verlangen können.

Auch wenn die Daten zu Ihrer Person richtig und vollständig sind und von uns rechtmäßig verarbeitet werden, können Sie der Verarbeitung dieser Daten in besonderen, von Ihnen begründeten Einzelfällen widersprechen.

Bei all Ihren Anliegen ersuchen wir Sie, uns unter dsb@caimmo.com oder

CA Immo Berlin Lehrter Stadtquartier 9 GmbH

Friedrich-Ebert-Anlage 35-37

60327 Frankfurt am Main

zu kontaktieren, wobei wir Sie bei begründetem Zweifel an der Identität Ihrer Person um einen Beleg Ihrer Identität, etwa durch Übermittlung einer elektronischen Ausweiskopie, ersuchen.

Auch wenn wir uns bestmöglich um den Schutz und die Integrität Ihrer Daten bemühen, können Meinungsverschiedenheiten über die Art, wie wir Ihre Daten verwenden nicht ausgeschlossen werden. Sind Sie der Ansicht, dass wir Ihre Daten in nicht zulässiger Weise verwenden, so steht es Ihnen neben der Kontaktaufnahme mit unserem Datenschutzbeauftragten offen, eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzbehörde zu erheben.