Zum Inhalt springen

Vergütungsmodell und Aktienbesitz


Der in der Strategie verankerte Nachhaltigkeitsansatz wird im Vergütungsmodell der CA Immo auf allen Ebenen konsequent umgesetzt. Die Vergütung des Vorstands setzt sich aus erfolgsunabhängigen (Fixum, Nebenleistungen, Pensionszusagen) und erfolgsbezogenen Komponenten zusammen. 

Um eine hohe Identifikation mit den Unternehmenszielen zu fördern, ist für alle Mitarbeiter eine variable Vergütung zusätzlich zum Fixgehalt und somit die Partizipation am Unternehmenserfolg vorgesehen.

Die Vergütung des Aufsichtsrats wird satzungsgemäß jährlich im Nachhinein für das abgelaufene Geschäftsjahr von der Hauptversammlung beschlossen.

Für die Organe der Mutter- sowie sämtlicher Tochtergesellschaften (Vorstandsmitglieder, geschäftsführende Organe, Kontrollorgane und leitende Angestellte) wurde auf Ebene der Konzernmutter CA Immo eine D & O Manager-Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung mit einem Deckungsumfang von 50 Mio. € abgeschlossen.

Personen, die innerhalb der CA Immo Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehende Personen haben CA Immo und der FMA jedes Eigengeschäft mit Anteilen oder Schuldtiteln der CA Immo oder damit verbundenen Derivaten oder anderen damit verbundenen Finanzinstrumenten unverzüglich und spätestens drei Geschäftstage nach dem Datum des Geschäfts zu melden (Managers‘ Transactions). Die Meldepflicht gilt ab Erreichen eines Gesamtvolumens von 5.000 € per Kalenderjahr. 

Vergütungsbericht 2016
Aktienbesitz Vorstand & Aufsichtsrat
Director's Dealings