Zum Inhalt springen

AD-HOC MELDUNG VOM 20.11.2012

Bilanz zum 30. September 2012: Positive Ergebnisse in allen operativen Geschäftsbereichen: Steigerung des Konzernergebnis nach Minderheiten um 27 % auf 39,0 Mio. €

• Mieterlöse: 212,2 Mio. € (+10 %)
• Steigerung des EBITDAs um +9 % auf 174,7 Mio. €
• Ergebnis nach Minderheiten 39,0 Mio. € (+27 %)
• NAV/Aktie: 19,03 €

Wien, 20.11.2012. Die ersten neun Monate dieses Jahres brachten für CA Immo in allen operativen Geschäftsbereichen positive Ergebnisse.
Die Mieterlöse verzeichneten im Vergleich zur Vorjahresperiode einen Anstieg um 9,5% auf 212,2 Mio. €. Der Mietzuwachs resultiert in erster Linie aus der Fertigstellung von Entwicklungsprojekten in Deutschland. Das den Vermietungsaktivitäten zuzurechnende Nettomietergebnis nach Abzug der direkten Bewirtschaftungskosten stieg von 164,2 Mio. € auf 187,1 Mio. € an. Neben dem absoluten Anstieg konnte somit auch die Marge (Nettomietergebnis relativ zu Mieterlösen) von 84,8% auf 88,2% deutlich verbessert werden. Das Nettoergebnis (Net Operating Income) erhöhte sich in den ersten neun Monaten 2012 gegenüber dem Vorjahr um 14,5 % auf 189,8 Mio. €.

Aus Immobilienverkäufen erzielte die Gesellschaft in den ersten drei Quartalen 2012 Erlöse im Ausmaß von insgesamt rd. 67,0 Mio. €, wovon rund 91% der Erlöse aus dem Verkauf langfristiger Immobilien – überwiegend unbebauter Liegenschaften in Berlin – resultieren. Der gesamte Ergebnisbeitrag aus Immobilienverkäufen lag per 30.9.2012 bei rd. 9,9 Mio. € (davon Verkäufe von zum Handel bestimmter Immobilien 4,0 Mio. €, bzw. Verkäufe von langfristigen Immobilien 5,9 Mio. €). Das Closing des im August 2012 vereinbarten Verkaufs des Warsaw Financial Center mit einem Volumen von rd. 210 Mio. € (wovon anteilig 50% auf CA Immo entfallen) erfolgte im November. Die Transaktion wird sich somit positiv auf das Ergebnis des vierten Quartals 2012 niederschlagen.

Die indirekten Aufwendungen verzeichneten infolge geringerer Personal- sowie Beratungskosten einen Rückgang um -5,9 % auf -29,2 Mio. €. Die höheren Mieterlöse führten auch zu einem Anstieg des EBITDA um 9,1% auf 174,7 Mio. € gegenüber 160,1 Mio. € im Vorjahr. Mit einem EBITDA von 90,3 Mio. € hat das Segment Osteuropa mit rd. 52% den größten Anteil am Konzern-EBITDA.

Das Neubewertungsergebnis betrug zum Stichtag 5,8 Mio. €. Regional betrachtet setzt sich das Neubewertungsergebnis aus Aufwertungen von 32,0 Mio. € in Deutschland sowie Abwertungen im Segment Osteuropa (-24,9 Mio. €) sowie Österreich (-1,4 Mio. €) zusammen. Die positiven Effekte in Deutschland sind insbesondere auf die Fertigstellung des Tower185 zurückzuführen. Das negative Ergebnis in Osteuropa betrifft insbesondere Abwertungen auf Logistikliegenschaften in Polen und der Ukraine, welche im Zusammenhang mit einem bereits im Finanzergebnis des ersten Quartals 2012 enthaltenen positiven Einmal-Effekt in Höhe von rd. 20,8 Mio. € aus der Restrukturierung von Projektfinanzierungen stehen. Das Finanzergebnis lag bei -117,6 Mio. € gegenüber -134,1 Mio. € im Vorjahr. Der Finanzierungsaufwand verzeichnete aufgrund der Berücksichtigung von Zinsen für neu fertiggestellte Objekte einen Anstieg um rd. 6,3 % auf -128,4 Mio. €. Weiters ist im Finanzergebnis zum 30.9.2012 ein negativer Ergebnisbeitrag aus der Bewertung von Zinsabsicherungen in Höhe von -10,1 Mio. € (30.9.2011: -17,4 Mio. €) enthalten. Gesamt ergibt sich als Resultat der oben dargestellten Entwicklungen für die ersten drei Quartale 2012 ein Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) von 59,2 Mio. € gegenüber 66,5 Mio. € in 2011. Der Konzern-Gewinn nach Minderheiten erhöhte sich um 27,2 % auf 39,0 Mio. € gegenüber einem Ergebnis von 30,7 Mio. € im Vorjahr.

Die Funds from Operations (FFO) nach tatsächlichen Steuern beliefen sich in den ersten neun Monaten 2012 auf 77,1 Mio. € gegenüber 41,2 Mio. € im Vorjahreszeitraum.

Die Eigenkapitalquote der CA Immo lag zum 30.9.2012 unverändert bei 30 %. Die Nettoverschuldung der Gruppe betrug zum Stichtag 3,2 Mrd. € gegenüber einem Immobilienvermögen von rd. 5,4 Mrd. €. Der Net Asset Value lag am 30.9.2012 bei rd. 1,7 Mrd. € (19,03 € je Aktie), was einem Rückgang gegenüber dem Wert zum Beginn des Jahres um -0,7% entspricht. Diese Veränderung reflektiert neben dem Periodenergebnis insbesondere die Ausschüttung der Dividende. Der NNNAV je Aktie lag bei 19,68 €.

Der Finanzbericht zum 30. September 2012 der CA Immobilien Anlagen AG steht auf der Website www.caimmo.com zur Verfügung.

Finanzkennzahlen

in € Tsd

9M 2012

9M 2011

Veränderung

 

Q3-2012

Q3-2011

Veränderung

Mieterlöse

212.175

193.711

9,5%

 

71.437

65.411

9,2%

Nettomietergebnis

187.075

164.214

13,9%

 

65.375

57.278

14,1%

Ergebnis aus Hotelbewirtschaftung

259

0

n.m.

 

259

0

n.m.

Ergebnis aus Immobilienhandel

3.977

4.717

-15,7%

 

514

3.162

-83,7%

Sonstige dem Immobilienvermögen in Entwicklung direkt zurechenbare Aufwendungen

-2.832

-3.670

-22,8%

 

-812

-1.295

-37,3%

Nettoergebnis (Net Operating Income)

189.791

165.689

14,5%

 

66.079

59.210

11,6%

Ergebnis aus Verkauf langfristiges Immobilien-vermögen

5.891

16.203

-63,6%

 

2.453

17.940

-86,3%

Indirekte Aufwendungen

-29.172

-31.001

-5,9%

 

-9.712

-7.838

23,9%

Sonstige betriebliche Erträge

8.188

9.214

-11,1%

 

3.138

2.665

-17,7%

EBITDA

174.698

160.105

9,1%

 

61.958

71.977

-13,9%

Abschreibungen und Wertänderungen

-3.602

-5.895

-38,9%

 

-543

-1.203

-54,9%

Ergebnis aus Neubewertung

5.751

46.392

-87,6%

 

356

20.017

-98,2%

Ergebnis aus der Geschäftstätigkeit (EBIT)

176.847

200.602

-11,8%

 

61.771

90.791

-32,0%

Finanzierungsaufwand

-128.446

-120.880

6,3%

 

-41.951

-40.840

2,7%

Sonstiges Finanzergebnis

10.839

-13.176

n.m

 

-3.836

-18.425

-79,2%

Ergebnis vor Ertragssteuern (EBT)

59.240

66.546

-11,0%

 

15.984

31.526

-49,3%

Ertragsteuern

-21.488

-27.695

-22,4%

 

-198

-13.741

-98,6%

Ergebnisanteil Minderheitsgesellschafter

-1.249

8.182

n.m

 

3.145

1.537

104,6%

Konzernergebnis Muttergesellschaft

39.001

30.669

27,2%

 

12.641

16.248

-22,2

Ergebnis je Aktie in € (unverwässert entspricht verwässert)

€ 0,44

€ 0,35

25,7%

 

 

 

 

in € 1,000

30.9.2012

31.12.2011

Change

Property assets

5,354,491

5,222,183

2.5%

Total assets

5,910,659

5,916,576

-0.1%

Long-term financial liabilities (incl. Bonds)

2,986,499

2,622,925

13.9%

Short-term financial liabilities

435,571

777,973

-44.0%

Cash and cash equivalents and short-term securities

249,617

353,778

-29.4%

Shareholders‘ equity

1,800,506

1,809,455

-0.5%

Equity ratio

30.46%

30.58%

NAV per share (in €) (undiluted)

19.03

19.17

-0.7%

NNNAV per share (in €) (undiluted)

19.68

19.83

-0.8%

Rückfragen richten Sie bitte an:
CA Immobilien Anlagen AG
Mag. Claudia Hainz (Investor Relations)
Tel.: +43 (0)1 532 59 07
Fax: +43 (0)1 532 59 07-595
e-mail: ircaimmocom
www.caimmo.com

Ansprechpartner

Susanne Steinböck
Konzernleitung Unternehmenskommunikation

WEITERFÜHRENDE LINKS

Bildarchiv


CA IMMO NEWSLETTER

Zur Anmeldung