Zum Inhalt springen

CA Immo verschiebt Hauptversammlung auf 25. August 2020

Wien, 7. April 2020. Angesichts der Covid-19-Pandemie hat sich der Vorstand der CA Immobilien Anlagen AG („CA Immo“) entschlossen, die für den 7. Mai 2020 geplante 33. ordentliche Hauptversammlung auf den 25. August 2020 zu verschieben. Dadurch verschieben sich auch der Beschluss über die Verwendung des Bilanzgewinns 2020 und eine Dividendenauszahlung. 

Aufgrund der aktuell geltenden behördlichen Maßnahmen zur Vermeidung der Verbreitung von Covid-19 und dem damit einhergehenden Betretungs- und Versammlungsverbot betreffend öffentliche Plätze ist eine professionelle Organisation und Abhaltung einer Hauptversammlung, die allen Aktionären die Möglichkeit einer persönlichen Teilnahme einräumt, nicht möglich. Wie lange dieses Betretungs- und Versammlungsverbot tatsächlich in Kraft sein wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorhergesagt werden. Aufgrund der medialen Berichterstattung gehen wir davon aus, dass es bis zum neuen Termin am 25. August 2020 zu einer Lockerung der Maßnahmen kommen wird. Dennoch ist aus heutiger Sicht nicht auszuschließen, dass die Hauptversammlung auch zu diesem späteren Zeitpunkt unter geänderten Rahmenbedingungen gegebenenfalls auch virtuell durchzuführen sein wird. 

Als verantwortungsvolles Unternehmen hat der Schutz und die Gesundheit aller Aktionäre und Mitarbeiter oberste Priorität. Die CA Immo bittet ihre Aktionäre daher um Verständnis für diese Vorkehrungen. 

Über die weitere Planung sowie die Modalitäten der Abhaltung der ordentlichen Hauptversammlung am 25. August 2020 wird die Gesellschaft zeitgerecht informieren.