Zum Inhalt springen

Neuer Fernbusbahnhof in Frankfurt am Main nimmt Betrieb auf

CA Immo stellt Fernbusbahnhof am Frankfurter Hauptbahnhof für interimistischen Betrieb fertig

Frankfurt am Main, 08.04.2019 – Der neue Fernbusbahnhof in Frankfurt am Main nimmt morgen, am 09. April, seinen Betrieb auf. Der auf der Südseite des Frankfurter Hauptbahnhofs gelegene Fernbusbahnhof wurde von Grundstückseigentümer und Investor CA Immo in Abstimmung mit der Stadt Frankfurt entwickelt und errichtet. Dabei wurden in einem ersten Schritt zunächst die geplanten 14 Haltstellen sowie die nötigen Ein- und Ausfahrtsschranken fertiggestellt, um die rund um den Frankfurter Hauptbahnhof angespannte verkehrliche Situation zu entlasten. Der grüne Mobilitätsanbieter FlixBus konnte von CA Immo für den vorläufigen Betrieb des Fernbusbahnhofs gewonnen werden. In einem zweiten Schritt soll der Fernbusbahnhof für den endgültigen Betrieb noch durch weitere Serviceangebote für Reisende erweitert werden.

Michael J. Morgan, Geschäftsführer der CA Immo Deutschland GmbH: „Als Grundstückseigentümer und Entwickler des gesamten Areals auf der Südseite des Hauptbahnhofs war es uns ein großes Anliegen, die verkehrliche Situation an dieser Stelle neu zu ordnen. Dabei stand und steht insbesondere auch die Sicherheit der Reisenden im Vordergrund. Nach der Fertigstellung des IntercityHotels im Dezember 2018 wurde nun ein weiterer wichtiger Meilenstein erreicht, um den gesamten Standort nachhaltig aufzuwerten. Wir freuen uns sehr, dass wir FlixBus als international erfahrenen Mobilitätsanbieter für den vorläufigen Betrieb gewinnen konnten und sind sicher, dass das Unternehmen hier für alle Fernbusanbieter und deren Reisegäste einen hervorragenden Job machen wird.“

Fabian Stenger, Geschäftsführer FlixBus und FlixTrain DACH: „Als Betreiber des neuen Fernbusbahnhofs in Frankfurt möchten wir im Sinne der Kunden Qualitätsstandards für die Branche setzen und unsere wertvollen Erfahrungen in diesen Bereich einbringen. Ein eigenes Team steht den zahlreichen Busunternehmen, die das Fernbusterminal täglich anfahren, direkt vor Ort zur Verfügung und stellt einen reibungsfreien Betriebsablauf sicher.”

Für Einwohner und Besucher der Mainmetropole Frankfurt ist der Fernbus eines der beliebtesten Verkehrsmittel. So verzeichnet FlixBus seit Jahren einen stetigen Anstieg der Passagierzahlen und aktuell je nach Wochentag bis zu etwas mehr als 300 tägliche An- und Abfahrten. Um der steigenden Nachfrage auch infrastrukturell Rechnung zu tragen, wurde von der Stadt Frankfurt der Bau eines zentral gelegenen Fernbusbahnhofs in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof in die Wege geleitet. Als Betreiber wird FlixBus nicht nur weiterhin mit einer Verkaufsstelle vor Ort vertreten sein, sondern auch das Management der vorläufigen Betriebsabläufe übernehmen. Europas größter Fernbusanbieter unterstützt bereits an elf Standorten in Deutschland die operativen Abläufe an den jeweiligen Fernbushaltestellen durch den Einsatz von eigenem Stationspersonal ohne jedoch bisher als eigenständiger Betreiber in Erscheinung zu treten.

Entscheidung der Stadt für einen zentralen Fernbushalt vorbildlich und wegweisend
Durch die Entscheidung der Stadt für ein zentral gelegenes Fernbusterminal in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof gelingt Frankfurt die Integration von öffentlichem Personenfern- und nahverkehr. Fahrgäste profitieren so von intermodalen Reisemöglichkeiten, während die Stadt den Ansprüchen einer modernen Metropole an zukunftssichere und nachhaltige Verkehrskonzepte Rechnung trägt.

Fabian Stenger: “Die zentrale Lage des Fernbusterminals in Frankfurt ist die Grundvoraussetzung für ein attraktives Fernbusangebot für Einwohner und Besucher der Mainmetropole. Allein mit FlixBus können vom neuen Fernbusbahnhof in der Stuttgarter Straße aktuell bereits mehr als 300 Direktziele in ganz Europa erreicht werden.“

Ansprechpartner

Markus Diekow
Leiter Unternehmenskommunikation Deutschland

WEITERFÜHRENDE LINKS

Bildarchiv


CA IMMO NEWSLETTER

Zur Anmeldung