CA Immo feiert in Berlin Richtfest für Hochhaus am Europaplatz

Berlin, 29. September 2021 - CA Immo hat heute gemeinsam mit Staatssekretärin Barbro Dreher und zahlreichen Gästen das Richtfest für das Hochhaus am Europaplatz in der Berliner Europacity gefeiert. CA Immo hatte das rd. 23.000 m² Mietfläche umfassende Hochhaus bereits vor Baubeginn vollständig und langfristig an die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft vermietet. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Ende 2023 vorgesehen. Das Investment der CA Immo beläuft sich auf insgesamt ca. 155 Millionen Euro. Das Gebäude wird ab Anfang 2024 einen signifikanten Beitrag zu den wiederkehrenden Einkünften (FFO I) der CA Immo liefern. 


Staatssekretärin Barbro Dreher betonte in ihrem Grußwort: „Ich freue mich, dass die Europacity mehr und mehr Gestalt annimmt. Dieses Quartier steht sinnbildlich für die beeindruckende wirtschaftliche Entwicklung unserer Stadt in den letzten Jahren. Wie die KPMG haben sich hier bereits zahlreiche internationale Unternehmen angesiedelt. Aber es ist auch Raum für etwas kleinere lokale oder regionale Unternehmen und vor allem auch der in Berlin so dringend benötigte Wohnraum entstanden. Berlin braucht genau solche Orte, um auch in Zukunft für Unternehmen und deren Mitarbeitende als auch für unsere Bürgerinnen und Bürger attraktiv zu bleiben.“ 

Andreas Quint, CEO von CA Immo, ergänzt: „Der Berliner Büroimmobilienmarkt ist einer der attraktivsten Miet- und Investmentmärkte in Deutschland. Dabei zeigt sich aber auch gerade in der aktuellen Zeit, dass hierbei die zentrale Lage und hohe Qualität von Gebäuden von entscheidender Bedeutung sind. Wir möchten und werden als Unternehmen unseren Beitrag leisten im Übergang zu einer in unseren Augen alternativlosen nachhaltigen Wirtschaft. Daher legen wir bei CA Immo hohes Augenmerk sowohl auf eine nachhaltige, innovative Bauweise als auch einen ressourcenschonenden Betrieb unserer Gebäude. Wir freuen uns, mit der KPMG einen Mieter für dieses Gebäude gefunden zu haben, der diese Werte teilt.“

Michael Salcher, Regionalvorstand Ost der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: „Die Europacity ist uns als Standort bereits gut vertraut. Als internationales Beratungsunternehmen wollen wir in dieser zentralen Lage mitten in Berlin einen Campus für unsere Mitarbeitenden und Mandanten schaffen, der durch eine hervorragende verkehrliche Anbindung und ein insgesamt modernes und qualitätsvolles Umfeld geprägt ist. Im Rahmen unserer Bemühungen, sämtliche Aktivitäten am Europaplatz zu konsolidieren, konnten wir bereits vor ein paar Jahren zwei ebenfalls von der CA Immo entwickelte Nachbargebäude beziehen. CA Immo hat sich als hervorragender Partner erwiesen, um unsere anspruchsvollen und modernen Bürokonzepte umzusetzen.“

KPMG wird das neue Gebäude ab Anfang 2024 beziehen und hier ihr neues Berliner Headquarter einrichten. Das Unternehmen hatte bereits im März 2018 das ebenfalls von CA Immo errichtete und vermietete rund 13.000 m² große Nachbargebäude an der Heidestraße 58 bezogen. 2019 bezog KPMG zudem rund 2.800 m² Mietfläche im von CA Immo entwickelten unweit entfernten Bürogebäude am Kunstcampus. 
 

Nachhaltigkeit im Fokus

Wie alle Gebäudeentwicklungen der CA Immo wird auch dieses Gebäude unter Beachtung strenger Nachhaltigkeitskriterien realisiert. Dabei steht nicht nur ein energieoptimierter und ressourcenschonender Betrieb im Zentrum der Bemühungen, sondern auch ein möglichst nachhaltiger Bauprozess. Die CO2-Bilanz des Gebäudes über den gesamten Lebenszyklus wurde mit Hilfe einer Life Cycle Analysis optimiert und wird im Ergebnis ca. 15 Prozent unter den aktuellen Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) liegen. Die gesetzlichen Anforderungen in Bezug auf den Primärenergieverbrauch im späteren Betrieb des Gebäudes werden mit ca. 15 Prozent ebenfalls deutlich unterschritten – das Gebäude ist damit nach Definition der EU-Kommission ein Nearly Zero Energy Building. Die für den Gebäudebetrieb prognostizierten CO2-Emissionen werden sogar fast 40% unter dem aktuellen Referenzwert liegen. Nach Fertigstellung des Gebäudes wird CA Immo eine Nachhaltigkeitszertifizierung nach DGNB durchführen lassen. Hierbei wird mindestens ein Gold-Zertifikat angestrebt. Aktuell verfügen bereits rd. 74 Prozent aller Bürogebäude der CA Immo über ein Nachhaltigkeitszertifikat.

Das von Allmann Sattler Wappner Architekten (München) entworfene Hochhaus mit seinem rund 84 Meter hohen Turm und dem 4-6-geschossigen Sockelbau setzt einen weithin sichtbaren städtebaulichen Akzent auf der Nordseite des Berliner Hauptbahnhofs. Das Gebäude erstreckt sich über insgesamt 22 Stockwerke und wurde nach den Bedürfnissen von KPMG konzipiert. So wird es neben den Büroetagen über ein modernes Konferenzzentrum sowie über eine Cafeteria für die Mitar-beiter – das sog. „Sky Deli“ im obersten Geschoss des Gebäudes – verfügen. Darüber hinaus stehen den Mitarbeitern zwei Dachterrassen auf dem Dach des Sockelgebäudes zur Verfügung. Im Erdgeschoss lädt eine großzügige Lobby mit einem mehrgeschossigen Atrium sowie ein auch öffentlich zugängliches Restaurant sowohl Besucher als auch Mitarbeiter von KPMG ein. 

Das Hochhaus am Europaplatz ist bereits das neunte Gebäude, das im Quartier Europacity von der CA Immo errichtet wird. Auf einer Fläche von rund 60 ha entsteht hier seit ca. 12 Jahren ein neues urbanes, gemischt genutztes Stadtquartier unmittelbar am Berliner Hauptbahnhof. Als einer der Hauptgrundstückseigentümer hat CA Immo in den vergangenen Jahren in enger Kooperation mit dem Land Berlin die Entwicklung des Areals vorangetrieben. Zahlreiche Gebäude wurden von CA Immo auf dem Areal bereits fertig gestellt und in den eigenen Bestand übernommen. Dazu gehören der Tour Total, das John F. Kennedy Haus, das Bürogebäude Heidestraße 58 sowie das Bürogebäude am Kunstcampus. Unmittelbar auf dem Washingtonplatz hat CA Immo zudem das Solitärgebäude cube berlin realisiert. Am 8. September 2021 wurde zudem mit dem Bau für das upbeat am Nordha-fen begonnen, welches bereits vollständig an die Deutsche Kreditbank AG (DKB) vermietet ist.
 

Daten & Fakten Hochhaus am Europaplatz

Adresse:Europaplatz, 10557 Berlin 
Gebäudeart:Hochhaus mit Sockelbau
Nutzungsarten:Büro, Konferenz, Restaurant, Café
Höhe:ca. 84 Meter
Geschosse:22, inkl. Erdgeschoss
Bruttogrundfläche: ca. 29.000 m²
Mietfläche:    ca. 23.000 m²
PKW-Parkplätze: 23 + 261 (in gemeinsam genutzter Tiefgarage), davon 18 mit 
E-Ladestation 
Fahrradstellplätze:ca. 200, davon 30 E-Ladestationen
Zertifizierung:mindestens DGNB-Gold für Nachhaltigkeit angestrebt
Geplante Fertigstellung:Ende 2023


Bildmaterial
Bildmaterial zum Hochhaus am Europaplatz kann im Bildarchiv im Bereich Presse unter www.caimmo.com mit dem Stichwort „Hochhaus am Europaplatz“ oder unter diesem Link heruntergeladen werden.