CA Immo erwirbt modernes Bürogebäude in Berlin

  • CA Immo erwirbt das 7.800 m² große Bürogebäude „Pohlstraße 20“ in Berlin-Mitte für ca. 47,35 Mio. € (ca. € 6.100/m²)
  • Vollständig vermietet an Großmieter mit hoher Investmentqualität, darunter Thyssen Krupp Aufzüge und Bombardier
  • Jährliche Bruttomieteinnahmen von rund 1,3 Mio. € ab dem ersten Tag stärken die wiederkehrenden Erträge der CA Immo
  • Nach Stabilisierung des derzeit unter Marktpreis vermieteten Objekts werden jährliche Bruttomieteinnahmen von 2,8 Mio. € erwartet

 

Wien/Berlin, 11.03.2021 – CA Immo hat in einem „Off-Market-Deal“ das moderne Bürogebäude „Pohlstraße 20“ in bester Lage in unmittelbarer Nachbarschaft zum Potsdamer Platz in Berlin-Mitte erworben. Das Objekt verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 7.800 m² und ist vollständig an bonitätsstarke Mieter wie Thyssen Krupp Elevator und Bombardier vermietet. Der Kaufpreis in Höhe von 47,35 Mio. € spiegelt eine Bruttoanfangsrendite von 2,7 % bei laufenden Bruttomieteinnahmen in Höhe von 1,3 Mio. € wider. Bei einer durchschnittlichen Büromiete von ca. 12,50 €/m² wird erwartet, dass nach einer Stabilisierungsphase eine Bruttorendite von über 5,5 % erzielt wird.

 

Nach dem Erwerb des Bürogebäudes „Am Karlsbad 11“ im April 2020 und dem Baubeginn des Bürogebäudes „Grasblau“ im Februar 2020, die sich beide in unmittelbarer Nähe des nun erworbenen Gebäudes befinden, setzt CA Immo mit dieser Transaktion einen weiteren Schritt in ihrer Expansionsstrategie auf die bestehenden Kernmärkte und ihrem Kapitalrotationsprogramm. CA Immo stellt damit die Weichen für ein kontinuierliches Wachstum der wiederkehrenden Erträge aus Mieterlösen bei gleichzeitiger Verbesserung der Portfolioqualität. Wie geplant, wird die Akquisition ab dem ersten Quartal 2021 zu den wiederkehrenden Erträgen (FFO) der CA Immo beitragen.

 

Keegan Viscius, Chief Investment Officer (CIO) der CA Immo: „Mit dem Bürogebäude 'Pohlstraße 20' erwerben wir ein großartiges Asset in Bezug auf Qualität, Mieterbindung und Lage in einem der attraktivsten Büroteilmärkte Berlins. Mit vier bestehenden Gebäuden und einem im Bau befindlichen Gebäude in diesem Teilmarkt sind wir davon überzeugt, dass wir in der Lage sind, auch in diesem Objekt eine Reversion der Mieten zu erzielen, da wir in unserem lokalen Bestandsportfolio in jüngster Zeit Mieten erzielt haben, die mehr als doppelt so hoch sind wie die derzeit in der 'Pohlstraße 20' geltenden Quadratmetermieten. Mit einem aktiven Asset-Management-Businessplan zur Aufwertung und Modernisierung des Objekts bei laufendem Mietvertrag profitieren wir von den sofortigen Mieteinnahmen, die durch hochwertige Mieter und eine niedrige Mietbasis gesichert sind, was eine große Sicherheitsspanne bietet.“

 

Christof Altendorfer, Head of Investment Management Deutschland und Geschäftsführer CA Immo Deutschland, ergänzt: „Das Gebäude 'Pohlstraße 20' befindet sich in einem zentralen Berliner Teilmarkt mit einer stabilen Mieternachfrage und einer stark steigenden Attraktivität. Das Gebäude bietet eine solide Qualität, flexible Flächen in verschiedenen Größenzuschnitten und ein grünes Umfeld mit hervorragender verkehrlicher Anbindung. Mit der Akquisition dieses Objekts vergrößert sich unsere Präsenz in einem unserer bevorzugten Büroteilmärkte.“

 

„Pohlstraße 20“ - Highlights der Investition
 

  • Deutschland ist weiterhin der sichere Hafen in Europa, mit einem robusten Wirtschaftsmodell und sich verbessernden Stimmungsindikatoren. Mit einer starken fiskalischen Position der Regierung, die schnell Maßnahmen zur Unterstützung der Wirtschaft und der Beschäftigung ergriffen hat, gibt es viel Spielraum für Investitionen und die Modernisierung der Wirtschaft. Berlin etabliert sich weiterhin als einer der attraktivsten und dynamischsten Immobilienmärkte in Deutschland. Trotz der Pandemie ist die Investitionstätigkeit wieder angelaufen und es gibt positive Signale hinsichtlich anhaltender Vermietungsaktivitäten. Berlin verfügt über eine diversifizierte Nutzerbasis, auf Grundlage einer signifikanten Nachfrage des öffentlichen Sektors, sowie aus den Branchen Technologie, Medizin/Pharma und Dienstleistungen. Der extrem niedrige Leerstand verhindert - trotz einer Abschwächung des Marktes -, dass ein Druck auf die Mieten entsteht. Zudem verschaffen die im Vergleich zu anderen europäischen Hauptstädten niedrigen Gesamtkosten (z. B. Lohnkosten, Wohnungskosten, Büromiete) der Stadt einen Wettbewerbsvorteil.
  • Das Objekt „Pohlstraße 20“ befindet sich in einer erstklassigen Lage im Kerngebiet südlich des Potsdamer Platzes im Berliner Bezirk Tiergarten-Mitte - einem der sich am schnellsten entwickelnden Berliner Büroteilmärkte, der einen stabilen und konstanten Büroflächenumsatz sowie eine Reihe von Neuentwicklungen aufweist. Mit bedeutenden Investitionen in die Infrastruktur des Teilmarktes und der jüngsten Entwicklung von hochwertigen Wohn- und Büroflächen hat sich der Teilmarkt zu einem dynamischen Umfeld für Arbeit, Freizeit und Wohnen entwickelt.
  • Das Gebäude „Pohlstraße 20“ liegt in der Pohlstraße, einer begrünten Straße mit geringem Autoverkehr, die die immer beliebter werdende Potsdamer Straße, in der eine Vielzahl von Einzelhandels- und Dienstleistungsangeboten zu finden sind, im Westen mit dem grünen Stadtpark Gleisdreieck im Osten verbindet. Das Gebäude liegt in kurzer Entfernung zu gleich zwei großen U-Bahnhöfen und verfügt über eine hervorragende Anbindung an den öffentlichen und privaten Nahverkehr.
  • Das Bürogebäude verfügt über 7.788 m² Mietfläche (96% Büro) und 126 Tiefgaragenstellplätze. Das Objekt ist zu 100% von fünf Mietern belegt, wobei die Hauptmieter Bombardier und Thyssen Krupp Elevator ca. 80% der Mietfläche belegen. Die Restlaufzeit der Mietverträge (WAULT) beträgt 4,5 Jahre.

 

CA Immo wurde von Poellath & Partner (Recht), Mazars (Steuern & Finanzen), CBRE (Technik) und Cushman & Wakefield (Wirtschaft) beraten.