Zum Inhalt springen

Eggarten-Siedlung
In Entwicklung

Ein Modellquartier für München

Mit der Eggarten-Siedlung entwickelt die CA Immo im nördlichen Münchner Stadtteil Feldmoching-Hasenbergl ein neues Wohnquartier mit ca. 1.750 bis 2000 Wohneinheiten für München. Für die Entwicklung des Quartiers hat der Stadtrat der Landeshaupt München im Juli 2019 den Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan gefasst. Im Oktober desselben Jahres haben die beiden Grundstückeigentümer CA Immo und Büschl Unternehmensgruppe, die das Quartier in einer gemeinsamen Projektgesellschaft entwickeln, einen städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wettbewerb ausgelobt. Die Auslobung erfolgte in enger Abstimmung mit der Landeshauptstadt München und auf Grundlage der Eckdaten des Stadtratsbeschlusses. Der international besetzte Wettbewerb wurde Mitte 2020 abgeschlossen. Der erste Preis wurde an das Büro Studio Wessendorf aus Berlin zusammen mit dem Atelier Loidl Landschaftsarchitekten, ebenfalls aus Berlin, vergeben und wird Grundlage für das weitere Bebauungsplanverfahren sein.

Grundstücksfläche in m²
21.000
Nutzung
Wohnen
/ CA Immo

Ziel ist die Entwicklung eines Modellquartiers für München, das in besonderer Weise den heutigen und künftigen Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung Rechnung trägt. Modellhaft soll das Quartier sowohl in sozialer als auch ökologischer Hinsicht sein. Hierzu wurden bereits in Abstimmung mit der Landeshauptstadt München verschiedene konzeptionelle Festlegungen getroffen:

 

Modellquartier Wohnen

Ziel der Planungen ist insbesondere:

  • bis zu 50% der Wohnungen durch Genossenschaften zu errichten, sodass das größte genossenschaftliche Wohnprojekt seit dem 2. Weltkrieg entsteht (in diesem Umfang in München bei privaten Entwicklern erstmalig),
  • durch den hohen genossenschaftlichen Anteil die übliche Preisbindung von geförderten Wohnungen deutlich auf bis zu 60 Jahre zu verlängern. Hierzu wurde seitens der Grundstückseigentümer bereits eine Absichtserklärung mit der GIMA München eG – einem Zusammenschluss von 29 Münchner Genossenschaften und gemeinnützigen Wohnbaugesellschaften – unterzeichnet,
  • genossenschaftliche Wohnformen bereits im städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wettbewerb zu berücksichtigen,
  • ein Angebot für unterschiedliche Einkommensstufen, Altersgruppen und Lebensstile zu schaffen,
  • eine Quartiersvernetzung zu schaffen, die ein lebendiges Miteinander von Bewohnern und Nachbarn fördert und Möglichkeiten zur aktiven Mitgestaltung des Wohnumfeldes bietet.

 

Modellquartier Mobilität

Ziel der Planungen ist insbesondere:

  • durch zentrale Quartiersgaragen, Sharing-Angebote und Mobilitätstationen Anreize zum Verzicht aufs eigene Auto zu setzen,
  • flächensparende Erschließungen und eine intelligente Lenkung des Verkehrs zu entwickeln, um ein weitgehend autofreies Quartier zu schaffen,
  • durch ein Mobilitätskonzept den Verkehr in das und aus dem Quartier zu verringern und die Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten,
  • Ladestationen für Elektromobilität bereitzustellen,
  • attraktive Fuß- und Radwegeverbindungen sowie eine hohe Anzahl an Fahrradabstellplätzen zu schaffen.

 

Energetisches Modellquartier

Ziel der Planungen ist insbesondere:

  • ein in der Jahresbilanz energieneutrales und im Betrieb CO2-neutrales Stadtquartier zu schaffen,
  • einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz zu erreichen: durch intelligente Anordnung der Gebäude, Niedrigenergiebauweise und
  • ein möglichst CO2-neutrales Energiekonzept auf Quartiersebene,
  • Solarstrom zu einem integralen Bestandteil des Konzepts zu machen,
  • mit der Begrünung auf Dächern und Fassaden die Wärmebelastung zu verringern und eine hohe mikro-klimatische Aufenthaltsqualität zu erreichen.

 

Sie haben Fragen oder hätten gerne nähere Informationen zur Eggarten-Siedlung, München? Dann kontaktieren Sie uns!